PC USER? CHECK LINKLISTE!

Mediale Ausstattung von Schulungsunternehmen für Informatikkaufleute auch in der Zweitausbildung 2008





Eine hervorragende, mediale Ausstattung ist für ein Schulungsunternehmen deshalb so wichtig,

da nur so der Umgang mit zeitgemässer Technik zum einen, zum anderen der Unterrichts-

stoff veranschaulicht werden können.

So erschließt sich dem visuellen Lerntyp zum Beispiel durch eine Filmvorführung ein besseres

Lernerlebnis.

Weiterhin kann bei Vorhandensein der entsprechenden Technik der entsprechende Umgang

geübt werden.

Die Ausstattung mit genügenden, den modernen Leistungsstandards entsprechenden PC´s

ist aus dem selben Grunde so wichtig: Zum einen wird der Umgang mit den Geräten geübt,

zum anderen eine Tür in das gewünschte Stoffgebiet aufgestoßen.

Gerade in der PC-Technik muss man stets aktuell informiert sein - aller raschen Fortentwicklung

zum Trotz - und so sind nur zeitgemässe Anlagen zu empfehlen.

Man muss auf neuestem technischen Stand sein, um mit der Entwicklung schritthalten zu können

und kompatibel zum jeweiligen Umfeld zu sein.

Werden die Anlagen von den Schülern zusammengebaut, so werden diese es unentgeltlich tun

und die einzelnen Arbeitsschritte lernen.

Apple-Rechner sind deshalb sinnvoll, da diese eine weiterführende Welt in der IT bedeuten und

vor allem im Grafik- und Bildbearbeitungsbereich Verwendung finden.

Server stellen eine zeitgemäße, moderne Technologie dar und sollten deshalb ebenfalls in einem

Schulungsunternehmen zum Einsatz kommen.

Eine Erweiterung der Auswahl an Schulungsthemen lässt eine größere Schülerzahl erwarten.

Bei WLAN fallen lästige Kabel zwischen den PC´s weg, alles funktioniert per Funk und somit

einfacher.

Um einen hohen Lernerfolg und keine späteren Schäden zu erhalten, sollten die Arbeitsplätze

modern, geräumig und ergonomisch eingerichtet sein, da nur der ergonomische Arbeitsplatz

späteren Schäden, z. B. an der Bandscheibe, vorbeugt.

Das Distance Learning kommt für alle Schulungsunternehmen in Betracht, da es effizient und

kostensparend, sowohl für die Schule als auch für die Schüler ist.



Die Zertifizierung des Schulungsunternehmens, sprich, die Zertifikate o. ä., welche nach Absol-

vierung des jeweiligen Kurses ausgestellt werden, sollte staatlich anerkannt sein und das Unter-

nehmen selbst sollte renommiert sein.

Selbstverständlich sollte der Unterricht preiswert sein oder z. B. von Reha-Trägern komplett

bezahlt werden können und der Lerninhalt umfassend sein aber trotzdem gut verständlich

übermittelt werden.



- Heiko Friedlein, Nürnberg 2007




www.zazzle.com/canvas_cube_structure_including_green_dots-192915587917447332